Fünf Jahrhunderte in Troisdorf!

Der Bergerhof ist ein historisches Fachwerkhaus, das erstmals in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts urkundlich erwähnt wurde. Zeitweise gehörte eine bedeutende Grundfläche dazu. Ackerland, Wiesen, Waldungen, Hof und Garten umfassten beispielsweise um 1811 ein Gebiet von etwa 130 Morgen Land.


Die Besitzer und Pächter wechselten über die Jahrhunderte hinweg. Kuttenkuhler, von Hogenpoeth, von Buinick und von Bobeling sind Namen, die mit der Geschichte des Hauses in Verbindung stehen. Im frühen 20. Jahrhundert erwarb ihn der Troisdorfer Bäckermeister Franz Peter Braschoß.


Die jetzigen Inhaber, Margarete Klein und Franz Josef Beiam, erwarben und restaurierten den Hof vor etwa 30 Jahren. Sie prägten ihn mit seinem heutigen Charme und der seiner rustikalen Einrichtung. Ein Ort, an dem jeder Mensch sich wohlfühl!